Rolle der Geräteverwaltung

Wenn Prozesse mit Peripheriegeräten kommunizieren wollen, so können sie dies niemals direkt erledigen. Stattdessen tätigen sie einen Systemaufruf, wodurch das Betriebssystem mit der gewünschten Kommunikation beauftragt wird.

Die Geräteverwaltung ist nun ein Bestandteil des Betriebssystems und realisiert eine Schnittstelle zwischen den Peripheriegeräten und dem Betriebssystem. Die folgende Abbildung zeigt dies an einem Beispiel.


Geraeteverwaltung-1.jpg


Aufgabe 1

Aufgabe
Pfeilrichtungen und Kommunikationswege

In der vorangegangenen Abbildung kommuniziert Prozess N über Betriebssystem und Geräteverwaltung mit Gerät 1. Die Pfeilrichtungen kennzeichnen diesen Weg.

Müssen (ganz allgemein betrachtet) die Pfeilrichtungen immer so sein?

  • Gib' ein Beispiel, in dem die Pfeilrichtungen vom Gerät zum Prozess hin ausgerichtet sind.
  • Und gib' ein weiteres Beispiel, bei dem die Pfeile in beide Richtungen zeigen!

Welches konkrete Gerät kommuniziert in deinen Beispielen mit welchem konkreten Prozess?


Aufgabe 2

Aufgabe
Systemaufruf zwischen User- und Kernel-Mode

Betrachte noch einmal das Kapitel Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe und wiederhole, was es mit eben diesen Fachbegriffen auf sich hat:

  • Kernel-Mode
  • User-Mode
  • Systemaufruf


Aufgabe 3

Aufgabe
Pfeil des Systemaufrufs

Welcher Pfeil aus der obigen Abbildung repräsentiert einen Systemaufruf?



Diese Seite steht unter der Creative Commons Namensnennung 3.0 Unported Lizenz 80x15.png